Startseite  Neues Rasseinfos   Unsere Hunde Nachzucht Fotos Zucht Links Kontakt Impressum Gästebuch
  Berger des Pyrénées á poil long - Zuchtstätte "von der Happy Horse Farm" - Schwarz - Fauve - Harlekin
 
...

 2010 (c) StB

 Deckrüden:

 Apachi

 Indy

 Zuchthündinnen:

 Paige

 Quebec

 Tiponi

 Nachwuchs:

 Unique

 Vanilla Sky

 Mowglie

 Nicht (mehr) in

 meiner Zucht:

 Yuma

 Cheyenne

 Lyra

 Quincy

 Dakota

 

 

 

 

 

 

 ....SIMPLY THE BEST

Die Pyris, die in meiner Zucht eingesetzt werden, sollen vor Allem folgende Kriterien erfüllen:

Sie müssen in erster Linie gesund sein! Deshalb werden ALLE Hunde vor der ersten Verpaarung auf HD untersucht. Sollte ein Fremdrüde eingesetzt werden, dann muss auch dieser ein entsprechendes HD-Ergebnis nachweisen können.

Ich möchte alltagstaugliche Hunde mit entsprechendem Charakter züchten. Der Großteil meiner Zuchthunde kommt aus dem Ausland. Den Wurf vorher zu begutachten ist da meist schwierig. Deshalb muss ich mich auf die Empfehlung des jeweiligen Züchters verlassen können. Und da vertraue ich nur den Züchtern, die auf die Beurteilungen ihrer eigenen Hunde Wert legen und auch öffentlich dazu stehen.

Der Berger des Pyrénées ist ein Hund der bei Fremden oft zurückhaltend reagiert. Es gibt auch Ausnahmen, die gefallen mir besonders. Aber eine gewisse Zurückhaltung ist eben rassetypisch und deshalb auch kein Fehler. Man muss das akzeptieren. Aber ein Pyri darf keinesfalls ängstlich sein!

Mit meinen Hunden wird regelmäßig gearbeitet ! Deshalb möchte ich, dass auch die Pyris aus meiner Zucht geeignet sind, um im Hundesport bestehen zu können. Dazu gehört ein gutes Temperament, Arbeitswille, Führigkeit und Spieltrieb. Meine Welpen sollen all das von ihren Eltern vererbt bekommen, und sie werden in der Aufzucht entsprechend gefördert. Von meinen Welpenerwerbern erwarte ich deshalb, dass sie die Welpen in ihrem weiteren Leben entsprechend ihrer Anlagen auch beschäftigen.

Ein Pyri aus meiner Zucht soll über ein rassetypisches Exterieur verfügen! Deshalb achte ich bei der Auswahl der Zuchthunde auch darauf, dass mir die Elterntiere gefallen. Und wenn ich mich vergewissert habe dass diese auch alle meine Ansprüche erfüllen, versuche ich, von diesen Hunden einen Welpen für meine Zucht zu bekommen. Ich habe dazu meist weite Reisen unternommen, und ich habe mitunter sehr lange auf genau diesen Welpen gewartet. Nun hoffe ich, dass sich das für meine Nachzucht auch ausgezahlt hat. Und dass die Welpen auch auf Ausstellungen bestehen können!

ICH MÖCHTE MICH AUF DIESEM WEG BEI DEN ZÜCHTERN MEINER HUNDE BEDANKEN, DASS SIE MIR SO TOLLE HUNDE ANVERTRAUT HABEN!

Jede(r) für sich ist einzigartig, und eine Bereicherung im Leben und für meine Zucht!

 DANKE / MERCI / DIKY / TACK

Armelle Villot (F), Lenka Dybová (Cz), Jana Certikova (Cz), Nathalie Garcia (F), Catherine De Neckere - Tomballe (F) und Mari Jomgart (Se)

 

Webmaster: (c) 2010 Brigitte Strasser